Petra Bank, seit 30 Jahren Wohnberaterin beim Kreuzviertel-Verein

petra-bank

Wohnberatung für alle Menschen

– 2016 –

Als Petra Bank im Oktober 1986 eine ABM-Stelle beim Kreuzviertel-Verein antrat, um sich mit dem Thema Wohnen im Alter zu befassen, hätte wohl niemand daran gedacht, dass sie im folgenden Jahrtausend ihr 30jähriges Dienstjubiläum würde feiern können. Aktuell ist sie nun eine der dienst ältesten Wohnberaterinnen Deutschlands.

Bundesweite Schrittmacherfunktion hatte der Kreuzviertel-Verein beim Thema „Wohnen im Alter“. Von manchen zunächst belächelt, aber unterstützt vom NRW-Sozialministerium und der Stadt Dortmund, haben Petra Bank und ihr 2009 verstorbener Kollege Theo Hengesbach 1989 eine der drei ersten Wohnberatungsstellen für ältere Menschen in Deutschland aufgebaut.

Neben der täglichen lokalen Wohnberatung in Dortmund war der Kreuzviertel-Verein 1994 Gründungsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungsanpassung e.V.

Im Jahr 1999 wurde in Dortmund die Landesarbeitsgemeinschaft Wohnberatung NRW gegründet, deren Sprecher der Kreuzviertel-Verein bis 2012 war. Ein jährlich erscheinendes Verzeichnis aller Wohnberatungsstellen in Nordrhein-Westfalen hat eine Gesamtauflage von bisher 100 000 Exemplaren erreicht.

Trotz der oft unsicheren Finanzierung der Wohnberatung hat die Diplom Sozialpädagogin immer für die  Wohnberatung in Dortmund und Nordrhein-Westfalen gekämpft. Wegen ihrer Sachkenntnis, ihrer Beharrlichkeit und ihres Einfühlungsvermögens wird Petra Bank auch von den Kollegen und Kolleginnen der anderen Wohnberatungsstellen geschätzt.

Der Vorstand des Kreuzviertel-Vereins dankt Petra Bank für das langjährige Engagement in der Sache.

Der Vorstand

Kontakt: Telefon 0231/124676 oder über www.kreuzviertel-verein.de